Praktische Algorithmen der Bioinformatik und Computerlinguistik mit Lisp

Dozent:    
Dr. Ludwig Lausser
 
Dr. Johann Kraus
Dr. Axel Fürstberger
Dr. Julian Schwab
Dr. Tilman Becker
M. Sc. Marietta Hamberger
Prof. Dr. Hans A. Kestler     

Code:

CS8095.000

 

 

 

 

 



Vorlesungszeiten und Ankündigung

Die Vorlesung findet dieses Jahr online statt. Alle exacten Informationen entnehmen Sie bitte der dazugehörigen Moodle-Seite.

Inhalt und Themen

Die Programmiersprache Lisp (= List processing) ist ein Meilenstein in der symbolischen Datenverarbeitung und prägte weite Bereiche im Forschungsfeld der Künstlichen Intelligenz. Sie findet bis heute Anwendung in diversen Bereichen u.a. bei Hochverfügbarkeitsanwedungen und bei Fragestellungen der Bioinformatik und Computerlinguistik.


In dem angebotenen Kompaktkurs sollen Studierende die Programmiersprache Lisp erlernen. Inhalte sind die imperativen, funktionalen und objektorientierten Aspekte der Sprache sowie die Verwendung von Funktionen höherer Ordnung und Makros. Die Konzepte sollen anhand von praktischen Beispielen aus der Bioinformatik und der Computerlinguistik erarbeitet werden.

  • Vorlesung (20 h):

Inhalte:

- Einführung in LISP
- Was ist LISP
- Funktionales Programmieren
- Variablen
- Imperatives Programmieren
- Typsystem
- Objektorientierte Programmierung (CLOS)
- Projekt: Objektorientierte Programmierung
- Macros
- Weiterführende Themen

  • Übung (8 h):

Die Kompaktkurs beinhaltet eine tägliche Präsenzübung, in der die Studierenden ihre bearbeiteten Übungsblätter mit den Dozenten besprechen.

  • Vor-/Nachbereitung (60 h):

Die Vor- und Nachbereitung des Kompaktkurs wird auf etwa 60 Stunden geschätzt. Dieser Zeitraum beinhaltet das selbstständige bearbeiten der Übungsblätter und Aufarbeitung der Vorlesungsstoffes.

  • Projekt (80 h):
Die Kompaktkurs wird durch ein selbstständig zu bearbeitendes Projekt (mit Vortrag) abgeschlossen, in dem die Studierenden das Erlernte anwenden sollen.