Medical Systems Biology

You are here:  Medizininformatik

Medizininformatik

Im Rahmen der Medizininformatik-Initiative fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung mehrere Konsortien, zu denen sich mehrere Universitätskliniken mit weiteren Partnern wie Forschungsinstituten, Hochschulen, Unternehmen oder nicht-universitären Krankenhäusern zusammengeschlossen haben. Die Konsortien arbeiten gemeinsam daran, die Voraussetzungen zu schaffen, um Daten aus Forschung und Patientenversorgung untereinander austauschen zu können.

MII Logo

Mit der Medizininformatik-Initiative sollen die Chancen der Digitalisierung in der Medizin für Versorgung und Forschung bestmöglich genutzt werden. In einem ersten Schritt werden an Universitätskliniken und Partnereinrichtungen Datenintegrationszentren aufgebaut und vernetzt. In diesen Zentren werden die Voraussetzungen geschaffen, um Forschungs- und Versorgungsdaten standortübergreifend verknüpfen zu können. Gleichzeitig werden für konkrete medizinische Anwendungen innovative IT-Lösungen entwickelt, die die Möglichkeiten moderner digitaler Dienstleistungen und Infrastrukturen im Gesundheitsbereich zeigen sollen.

Die Universitätskliniken und ihre Partner haben sich in Konsortien zusammengeschlossen, die zunächst Strategien für die gemeinsame Datennutzung und den Datenaustausch ausarbeiten und anschließend die Datenintegrationszentren aufbauen sowie IT-Lösungen für konkrete Anwendungsfälle („Use Cases“) entwickeln.

Die Arbeiten werden von einem Nationalen Steuerungsgremium übergreifend koordiniert, um die Passfähigkeit von Datenintegrationszentren und IT-Lösungen zwischen den Konsortien sicherzustellen. Die Zusammenarbeit und Abstimmung der Konsortien wird im Rahmen eines Begleitprojekts koordiniert, das gemeinsam von der TMF – Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung (TMF), vom Medizinischen Fakultätentag (MFT) und vom Verband der Universitätsklinika Deutschlands (VUD) durchgeführt wird.

 

Latest News

 

The position paper "Is there a role for statistics in artificial intelligence" has been published online first in Advances in Data Analysis and Classification.

 

Our paper "Corona Health - A Study- and Sensor-Based Mobile App Platform Exploring Aspects of the COVID-19 Pandemic" has been published in the International Journal of Environmental Research and Public Health.

 

Our paper "Patient empowerment during the COVID-19 pandemic: Ensuring safe and fast communication of test results" has been published in the Journal of Medical Internet Research.

 

Our paper "Perspective on mHealth Concepts to Ensure Users’ Empowerment–From Adverse Event Tracking for COVID-19 Vaccinations to Oncological Treatment" has been published in IEEE Access.

 

Our paper "Capturing dynamic relevance in Boolean networks using graph theoretical measures" has been published online first in Bioinformatics.

 

Our report protocol "Digitalization of adverse event management in oncology to improve treatment outcome—A prospective study protocol" has been published in PLoS One.

 

We are happy we could contribute to Beutel et al (2021) "A prospective Feasibility Trial to Challenge Patient-Derived Pancreatic Cancer Organoids in Predicting Treatment Response" published in MDPI Cancers.